Auf nach Oberkirch….

… zu den Oberkircher  Winzern.

Heute meinte es der Wettergott nicht ganz so gut mit uns, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Wir erlebten zusammen mit Hubert Schmid unserem „Weinguide“ einen super schönen Tag, mit vielen positiven Eindrücken, einer Ladung voll Informationen und viel Freude und Harmonie – eben das, was Wein so ausmacht….

Begonnen hatten wir mit einer kleinen Wanderung durch die Rebflächen, zwar noch mit Regenschirm, aber unser Weinführer gestaltete den Vormittag so interessant, dass wir den Regen am Ende richtig mochten – denn ohne Wasser tut sich beim Wein auch nicht viel…. Zudem sahen wir auch eine Reihe von Menschen in den Weinbergen beim Blätter abzupfen, einer Tätigkeit die mehr Kraft in die Trauben bringt.  Auf dem Gipfel des Weinberges dann die ersten Weine mit Hubert Schmid und Andrea Lipps. Passend dazu hatten Heidi und ich Baguette und Käse dabei und zur Krönung hörte es auch pünkltlich auf zu regnen und wir hatten optimales Wetter mit Blick auf das Straßburger Münster und die Weinstadt Oberkirch.

Dann kehrten wir zurück in die Winzergenossenschaft und nach Besichtigung der Anlagen genossen wir im Probierraum in gemütlicher Runde noch ein, drei – ich weiß nicht mehr wie viele Weine – es war superklasse. Das heißt, für Heidi und mich war es nüchtern – wir waren doch die Fahrer, aber die Gäste sind geschwelgt, glaube ich …..

Ähnliche Artikel zum Thema , , ,

Hinterlasse eine Antwort