Bei der Wärme im Juli ganz gemütlich unterwegs….

Es war wieder mal Wanderwoche: dieses mal unter dem Motto: GANZ GEMÜTLICH. Selten haben wir wir so warmes Wetter hier in Baiersbronn; jeden Abend konnten wir draußen sitzen. Kein einziges Mal hatten wir Pech mit Gewitter oder Starkregen – es war eine super schöne Woche. Am ersten Tag entflohen wir der Hitze, in dem wir mit dem Linienbus auf 1000 Meter Meereshöhe zum Schliffkopf fuhren. Dort hatten wir eine superschöne Tour mit Blick ins Rheintal nach Straßbourg, den Vogesen im Hintergrund auf dem sogenannten 1000-Meter-Weg, der auf eben dieser Meereshöhe ohne Steigung fast 8 Kilometer weit zum Ruhestein führte. Dort Mittagspause und zu den Erdbeeren und Kaffee waren wir wieder pünktlich zuhause. Am Dienstag dann in der Wärme mit der S-Bahn nach Forbach und zu Fuß auf dem Ziegenpfad nach Bermersbach zu den Heuhütten und den mystischen Giersteinen. Es war unser wärmster Tag in der Woche und wir waren froh, dass der Wanderkoch unterwegs eine Wassermelone aus dem Rucksack zauberte, wir eine Wassertretstelle fanden und wir genug zu Trinken hatten …

Am Mittwoch dann ins Heimattal des Wanderkochs: nach Tonbach. Auf wunderschönem Panoramaweg mit weichem Boden bei kühlendem Windhauch am Trauf entlang. Es ist halt ein schönes Tal – das Tonbachtal. Donnerstag wie immer Wander-Ruhetag und abends das traditionelle Überraschungsmenü.  Und zum Abschluß am Freitag mit der Sesselbahn hoch zum Stöckerkopf und mit 24 Wanderern zum Sankenbachsee. Wie immer unterwegs viele Details gesehen, viele Geschichten erzählt und gehört und eine kurzweilige, spannende und lustige Woche erlebt – DANKE!

Wie immer dürfen die Bilder der Woche nicht fehlen: das erste anklicken und dann immer mit der linken Maustaste mitten auf  das Bild weiterklicken…:

Ähnliche Artikel zum Thema , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort