Da sag einer….

… wir gehen nicht bei Regen raus! Von wegen Schönwetterwanderer. Morgens um zehn trafen sich acht Gäste und Wanderführerer um zu besprechen, ob, wann und wohin die Tour gehen sollte. Vorschläge von 500 Meter zum nächsten Café – das kam vom Wanderführer 😉   über einen Besuch der Ausstellung im Naturschutzzentrum Ruhestein bis zu einer „normalen“ Wanderung wurden diskutiert. Und wieder mal hat die Wanderung gewonnen und wir brachen zu einer zwar nassen, aber reizvollen und interessanten Wanderung zum Ellbachsee auf. Natürlich mit dem nötigen Kirschwasser zum „wässern von innen“ und einem Stückchen Butterkuchen im Rucksack… Und es gibt immer spannende Geschichten zu erzählen. Wenn man sich mal bei nicht so gutem Wetter überwunden hat rauszugehen, dann ist der Weg an sich – es waren dann am Ende fast 10 km – keine Mühe mehr und es macht sogar richtig Spaß mit netten Menschen zusammen zu sein. Vielen Dank an meine tapferen Mitwanderer, die mich begleiteten….

Hinterlasse eine Antwort