Wanderwoche "Seensteig"

Ein besonderes highlight war im Juli – auch für den Wanderführer ganz persönlich – die Seensteig-Wanderwoche.  An fünf Wandertagen mit Tagesetappen von 15 – 21 km Länge kamen wir an allen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten der Gemeinde Baiersbronn vorbei: die Karseen – Sankenbachsee, Ellbachsee, Buhlbachsee, Wilder See, Mummelsee, Schurmsee und Huzenbacher See. Und wir haben sie alle genau inspiziert, d.h. wir waren an den Seen und sind dann bergauf gekraxelt um von oben die wunderbaren Ausblicke zu genießen; so kamen auch über 2500 Höhenmeter zustande und in Anbetracht der warmen Witterung war das eine echte Herausforderung. Aber als wir dann immer die Höhe erklommen hatten, war es auch ein echt gutes Gefühl es geschafft zu haben. Wir hatten natürlich an manchen Wandertagen auch einen Plan B in der Schublade und Heidi, die zweite Wanderführerin, hatte eine raffinierte Abkürzung entdeckt, so dass für einige der Wanderer die ganz steilen Anstiege nicht sein mussten….

Darüber hinaus waren wir noch am Lotharpfad, sind den Westweg mit herrlichem Blick ins Rheintal gewandert, wir durchquerten den ältesten Bannwald Baden-Württembergs, waren auf der Hornisgrinde mit seinem über 8000 Jahre alten Hochmoor und wir gingen viele verwunschene Zauberpfade, die ich so sehr mag – da sie einem das Gefühl der Wildnis, ein Gefühl Teil der Natur zu sein, geben – auch wenn diese Pfade manch einen an ihrem Wanderführer zweifeln ließen. Jemand sagte: „den Pfad ist der Friedrich doch zuletzt in seiner Kindheit gegangen, da sieht man ja gar keinen Weg mehr…. “ Doch wir haben alle Wege gefunden und sind auch immer abends wieder gut zurück in den Rosengarten gekommen.

Vielen Dank, dass ich diese Woche mit meinen lieben Gästen erleben durfte:

Ähnliche Artikel zum Thema , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort